8. Dezember 2007

Was wurde eigentlich aus Epyx?


Jedem C64 Spieler sollte die Spieleschmiede Epyx ein Begriff sein. Epyx brachte in meinen Augen einige der besten Spiele für den Brotkasten in den Handel. Man denke nur an Summer Games, World Games oder Impossible Mission! Hier eine kleine Zusammenfassung über Epyx.

Der Anfang:

1978 wurde Epyx unter dem Namen "Automated Simulations" gegründet. Die Gründer sind John Connelley und John Freeman, die das Unternehmen aber Anfang der 80er verlassen. Die Firma wurde unter neuem Management in Epyx umbenannt. Man konzentrierte sich erst einmal auf Actionspiele und veröffentlichte "Jumpman" für den Atari 400/800. Später wird das Spiel auch auf den C64, Apple II und IBM PC portiert. Es verkaufte sich wie geschnitten Brot (über 40 000 mal)


Eine glorreiche Zeit...

Es folgen Spiele wie Pitstop und Pitstop II, die den Spieler zum ersten mal dazu zwingen einen Boxenstop wegen der abgefahrenen Reifen einzulegen. Wer damals nicht Pitstop kannte, war kein richtiger Zocker ;-)

Als 1984 die Olympischen Sommerspiele in Los Angeles veranstaltet werden sollten, beschloss Epyx die Entwicklung von "Summer Games". Es wurde in 6 Monaten fertig gestellt und entwickelte sich zu einem Kassenschlager (über 100 000 verkaufte Spiele). Es folgten Spiele wie World Games und California Games.

Auch das Plattformspiel Impossible Mission wird ein Hit und eines der bekanntesten Spiele. Der hohe Schwierigkeitsgrad brachte die Zocker allerdings in den Wahnsinn. Die Sprachausgabe ist sicherlich noch
einigen im Hinterkopf (Stay a while, stay forever)
Die Anzahl der Beschäftigen von Epyx wächst derweil auf 200, was für damalige Zeiten in der Computerspielbranche nicht gewöhnlich war.

...geht zu Ende...

1989 entwickelte Epyx einen Handheld unter dem Projektnamen "Handy". Allerdings ging es Epyx finanziell immer schlechter, das Projekt wurde an Atari verkauft. Dort wird aus dem "Handy" der Atari Lynx, der aber auch nur mäßigen Erfolg bescherte. Epyx versuchte sich an einigen PC Titeln, scheiterte aber und musste die Pforten schließen. Die Rechte an Epyx wurden an die Bridgestone Multimedia Group verkauft. Die Rechte an den Spielen zum großen Teil an Atari.

Veröffentlichte Spiele:

* 4x4 Offroad Racing (1988)
* Battle Bugs (1994)
* Blue Lightning (1989)
* California Games (1987)
* Crush, Crumble and Chomp (1981)
* Dragonriders of Pern (1983)
* G.I. Joe (1985)
* Impossible Mission (1983)
* Impossible Mission II (1988)
* Jumpman (1983)
* Jumpman Jr. (1983)
* Pitstop (1983)
* Pitstop II (1984)
* Rogue (1985)
* Sub Battle Simulator (1988)
* Starfire (1983)
* Summer Games (1984)
* Summer Games II (1985)
* The Sword of Fargoal (1982)
* The Worlds Greatest Baseball Game (1984)
* Winter Games (1987)
* World Games (1986)



World Games



California Games



Impossible Mission



Pistop



Jumpman






GI Joe





Die Informationen sind zum großen Teil aus Wikipedia entnommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen