14. Januar 2010

Sonys erster CD Player (1982)

Sony's CDP-101 Player wurde damals für 2300 DM verkauft:
Vater der Schublade


Wenn neue Technologien Premiere feiern, ist die genetische Vielfalt der Geräte groß: Toplader, Frontlader, Schublader gab’s unter den CD-Playern der ersten Stunde. Sony setzte damals als einziger auf die Schublade.

Wie so oft hatten die Sony-Entwickler anno 1982 den richtigen Riecher: Mit Top-Ladern ließen sich keine Türmchen bauen, Frontlader hatten wegen der senkrecht rotierenden CD eine Bauhöhe von mindestens 14 klobigen Zentimetern – also entschied sich Sony bei seinem Erstlings-Player CDP-101, dem weltweit ersten CD-Spieler am Markt, für die Schublade. Diese Technik erforderte zwar etwas mehr Aufwand, aber vor ein paar filigranen Zahnrädchen, Riemen und Motoren sind japanische Hersteller noch nie zurückgeschreckt. Den kompletten Bericht könnt ihr hier nachlesen


Kommentare:

  1. Ich hab selbst noch nen Hitachi-CD-Player, der vielleicht höchstens drei Jahre jünger als der von SOny sein dürfte. Muß mich da mal informieren. Jedenfalls läuft das Ding super und ich seh keinen Grund, das jemals auszutauschen (überlebt sicher auch den dritten Weltkrieg)

    AntwortenLöschen
  2. Mein erster war von Sharp aus dem Jahr 1989. Den hatte ich auch relativ lange...ging dann aber kaputt...

    AntwortenLöschen